Freier Kubb Kult Linz

 

Wir schreiben das Jahr 2011, nur wenige Leute aus Linz kannten das Spiel Kubb, doch dies sollte sich bald ändern. Als eines schönen Sommertages bei einer Geburtstagsfeier
im Freundeskreis, plötzlich dieses Spiel auftauchte und alle fesselte. Schon an diesem Tag wurde bis tief in die Nacht unter einer Laterne gespielt und auch an den
darauffolgenden Tagen traf man sich regelmäßig zum Kubben. Bald entstand die Idee einen Verein zu gründen. Nun existiert dieser seit 05.10.2011 als Freier Kubb Kult Linz (FKK).
Warum dieser Name? Das wussten wir nach 4 Bier selbst nicht mehr ;-). Doch Fakt ist, der Kult wächst.

 

WO wird geKubbt?

Auf der Linzer Donaulände, rund ums Brucknerhaus:


Größere Kartenansicht

 

Wann wird geKubbt?

regelmäßig … termine werden auf
KUBBKULT.COM und auf
facebook gepostet …

kubb

Kubb ist das Schachspiel der alten Wikinger – in unseren Kreisen auch bekannt als „Hägars Wikingerschach“,
„Wikingerspiel“, „Bauernkegeln“, „Stöckchenspiel“ oder „Wikingerkegeln“. Hierbei handelt es sich, wie die meisten Namen schon sagen,
um ein Geschicklichkeitsspiel mit strategischen Elementen.

 

Die wichtigsten Daten:

Spielfeld: 8x5m

1 König: 9x9x30 cm

10 Kubbs: 7x7x15 cm

6 Wurfhölzer: 4,4×30 cm

4 bzw. 6 Spielfeldbegrenzungsstäbe

Spieleranzahl: 2 bis 12 Personen

 

Spielablauf und Regelwerk:

 

Der Freie Kubb Kult Linz spielt nach dem offiziellen FKK-Regelwerk

Das Regelwerk variiert von Ort zu Ort, am besten erklärt das unten angeführte VIDEO den Spielablauf und die Regeln.
Mehr Infos rund um KUBB findet man unter diesem LINK .